Stoffe Interlaken
Stoffregal

Rückblick 2021 – Stoffdiät und Second-Hand-Stoffe

Dieses Jahr war ein sehr bewegtes Jahr. Anfang des Jahres waren wir mal wieder oder immer noch im Lockdown. Viel Zeit zu Hause, um mich viel mit Nähen zu beschäftigen, aber auch viel zu kaufen. Im Juni beschädigte das Hochwasser einige Läden, die ich immer sehr gerne besucht hatte.

Vom Hochwasser betroffene Stoffgeschäfte

Das „Lädchen“, wie ihre Besitzerin ihren Laden Nadelherzen liebevoll auf Instagram nennt, in Kornelimünster war vom Hochwasser betroffen. Sie konnte zum Glück vorher noch ihre Stoffe retten, da der Ortsteil Kornelimünster rechtzeitig gewarnt wurde und somit eine Evakuierung stattfinden konnte. Über Instagram verkaufte sie die geretteten Stoffe, die im Gästezimmer ihrer Eltern lagerten und ich kaufte ein paar, weil mir das Herz so blutete bei dem Gedanken, an die Zerstörung dieses Ladens. (Sie hat inzwischen temporär einen Pop-up-Laden in Walheim eröffnet.)

Ein Foto von vor dem Hochwasser.

Diese Chance hatte Guido von Krümel-Design mit seinem Laden in Kall nicht. Der Laden wurde komplett zerstört. Allerdings hatte er eine spontane Spendenaktion einer Kundin gestoppt, weil er sagte, dass es andere viel schlimmer getroffen hatte. Große Geste! (Sein neuer Laden eröffnete am 27.11.2021 in der Gartenstraße 24 in Mechernich, bis dahin lief alles, also auch der komplette Versand, über die kleinere Filiale in Simmerath.)

Quelle: Krümel-Design Instagram

Der Stoffladen am Schellberg in Stolberg war zwar nicht direkt betroffen, aber indirekt dürfte ihm auch ein Schaden entstanden sein, da wenige Meter unterhalb seines Ladens die gesamte Innenstadt von Stolberg zerstört wurde. Auch mehrere Orte um Stolberg wurden zerstört und damit war die Zufahrt aus der Eifel nur über Aachen oder Düren möglich. Inzwischen ist die Teerdecke der Straße wieder geschlossen, aber die ganzen Läden stehen nun leer. Auf den Straßen liegt immer noch Sperrmüll.

Quelle: Movie – Kultur und Kosum an der Grenze

Auch wir hatten immer wieder mit Wasser zu kämpfen. Zwar nicht lebensbedrohlich, aber der Mensch reagiert in Ausnahmesituationen nicht mehr sehr rational und wenn man sein Hab und Gut schwimmen sieht, dann wird einem ganz komisch ums Herz.

Zwei Herzen in meiner Brust

Ich hatte mich schon immer mit nachhaltigem Leben beschäftigt, aber nach Wochen Dauerregen (auch im August wurden in unserer Gegend wieder Häuser ausgepumpt, darüber wurde in den Medien nicht mehr berichtet), wurde mir erst richtig klar, dass das so nicht weitergehen kann. Wir können nicht immer weiter leben, als gäbe es kein Morgen mehr! Mir könnte das ja noch egal sein, aber alle die, die Kinder haben, sollten sich genau überlegen, ob das noch so passt.

Allerdings wurde mir auch klar, dass der Konsum von Stoffen nicht wesentlich besser ist! In der Presse wird uns immer wieder runter gebetet, dass Fast-Fashion eine der größten Umweltverschmutzer auf der Welt ist, aber vollgestopfte Nähzimmer sind das auch. Billig produzierte Stoffe aus Fernost, verschmutzen die Flüsse genauso wie die Herstellung von Kleidung. Dazu kommen jedes Jahr immer neue „Nähhelferlein“, die das Nähen angeblich viel einfacher machen sollen und meistens aus Kunststoff bestehen, der nicht verrottet, sondern sich zu Mikroplastik zersetzt.

Wie ihr merkt, schlagen da zwei Herzen in meiner Brust. Einerseits die Liebe zu den Stoffläden in meiner Region und mein Wille, sie unterstützten zu wollen, anderseits meine Gedanken um die riesige Umweltverschmutzung von viel zu viel produzierten Stoffen und die Zukunft dieser Welt.

Der Wunsch nach nachhaltigerem Nähen

Daraus erwuchs mein Wunsch, nachhaltiger zu nähen. Nachdem ich bereits seit Jahren versuche, mich nachhaltiger zu kleiden und auch nur nachhaltige und biologisch voll abbaubare Kosmetik und Putzmittel verwende, will ich dies nun auch auf das Nähen anwenden.

Im Juli las ich auf Instagram bei Quarks/Utopia (????), dass wenn jeder Bürger in Deutschland anstatt neuer Sachen zwei Teile Second-Hand kaufen würde, wir das CO2 des gesamten inländischen Flugverkehrs einsparen könnten. Das ist schon eine Menge. Daraus entstand meine Idee, Bekleidung nur noch Second-Hand zu kaufen oder alternativ zu nähen. Nur wenn ich etwas nicht genäht bekomme (ich kann noch nicht alles nähen) oder nicht Second-Hand finde, dann kaufe ich es neu, achte dann aber streng darauf, dass es mit Bio-Standards in Europa hergestellt wird.

Second-Hand-Stoffe

Auch Stoffe kaufe und verkaufe ich bereits seit längerer Zeit Second-Hand. Hier meine Plattformen:

  • Einige Stoffe konnte ich bereits erfolgreich bei der Stoffbörse von Burda Style umsetzen. Leider hat die Seite einige Schwächen. Ich finde es sehr schade, dass Burda Style in die Plattform nicht mehr investiert, da die Idee großartig ist und dort wirklich zum Teil sehr hochwertige Stoffe zu finden sind.
  • Der Klassiker ist ebay.de. Hier werden immer noch sehr viele Second-Hand-Stoffe für kleines Geld umgesetzt.
  • Auch bei ebay-kleinanzeigen.de wird Frau fündig und hat vielleicht sogar die Chance, eine Näherin aus der näheren Umgebung kennenzulernen.
  • In Handarbeitsforen gibt es häufig Kleinanzeigenmärkte. Allerdings sehen die Betreiber es gar nicht gerne, wenn man auf diese Plattformen nur zum Verkaufen kommt, da die Plattformen häufig ehrenamtlich betrieben werden und vom Wissensaustausch leben.
  • Noch relativ jung ist die Plattform Stoffetauschen.com. Ich habe dort zwar schon einen Account, aber selbst weder Stoffe angeboten noch gekauft.
Zum Schluss mein Stoffdiät-Jahr 2021 in Zahlen:

In 2021 kaufte ich anfangs noch relativ viele Stoffe online von normalen Anbietern (wir befanden uns im Lockdown und ich hatte Zeit… 🙄 ). Zum Ende des Jahres wurden es immer mehr Second-Hand-Stoffe bzw. einige aus der Hochwasser geplagten Region. Wenn ich Stoffe neu kaufte, versuchte ich welche mit Bio-Siegel, die in Deutschland bzw. der EU hergestellt wurden, zu bekommen.

DatumBeschreibungSOLL (Eingang)HABEN (Abgang)
01.2021Bio-Sweat jeansblau SN 1,5 m
01.2021Hose Sommerschlafanzug Jersey pink mit Polka Dots AB1 m
01.2021Bezug für Balance-Kissen AB0,6 m
01.2021Jersey pink mit Polka Dots in grau EB1 m
01.2021Sweatshirt mit Ankern KD1,5 m
01.2021Jersey mit Blockstreifen und Seehunden zu Shirt vernäht AB1,6 m
01.2021Jersey rosa mit pinken Streifen AZ1 m
01.2021Bio-Sweat jeansblau SN zu Shirt für Ihn vernäht1,5 m
01.2021Shirt aus Jersey Kitty altrosa SN 1,6 m
01.2021hellblauer Jersey mit crazy Dots SH1,4 m
01.2021dunkelblauer Jersey SH1,5 m
01.2021Viscosejersey Retro Circles petrolblau SH1,5 m
01.2021Baumwollsatin Just Dots pflaume Hmb. Liebe SH1,6 m
01.2021Viscosejersey blau mit stilisierten Blättern für Burda-Shirt EB1,0 m
02.2021altrosa Jersey AZ1,5 m
03.2021Jersey rot-weiß gestreift AZ1,5 m
03.2021Jersey blau-gestreift Micky Maus AZ1,0 m
03.2021destroyed Jersey hellblau verkauft HS2,0 m
03.2021Romanit Hahnentritt und dunkelblauer verkauft HS3,0 m
03.2021Jersey weinrot-weiß gestreift AZ2,0 m
03.2021Jersey rot-weiß gestreift verkauft HS1,5 m
03.2021Viscosejersey blau-weiß Leo-Streifen verkauft HS1,15 m
03.2021Blumen Stretchbaumwolle verkauft HS0,8 m
05.2021Jersey weinrot-weiß gestreift EB1,25 m
05.2021Jersey dunkelblau weiße Punkte EB1,25 m
05.2021Jersey petrol EB1,5 m
05.2021Basicshirt Burda weinrot-weiß getreift1,5 m
05.2021Probeteile für Basicshirt Burda Nessel1,0 m
05.2021Oberteil Sommerschlafanzug Jersey pink mit grauen Punkten1,0 m
05.2021div. Jersey-Stoffreste über Insta (Gingko, Tulpen, Jeans, Wölfe)3,5 m
05.2021jeweils 1 m Baumwoll/Viscose-Jersey: japanische Kirschblüten, türkis, graphisch blau-weiß-khaki, dunkelblau mit weißen Seepferdchen, grau-blau-gestreift, mittelblau mit stilisierten Blumen, JP6,0 m
06.2021Basicshirt Burda hellblauer Viscosjersey1,5 m
06.2021Sommersweat Querstreifen, Viscose hellblau mit großen weißen Blumen, hellblauer Viscosejersey mit dunkelblauen und pinken Blumen NH3,0 m
07.2021Shirt mit Turtelneck, Retromuster pink0,8 m
07.2021Sommerschlafanzughose Jersey dunkelblau für Ehemann1,0 m
07.2021diverse Stoffe (Wollstoff kariert, Microfaser altrosa, Retro-Nylon, angefangenes Kleid) Second-Hand HS10,0 m
07.2021Sommersweat Querstreifen (Lillestoff), Viscosejersey Frauen NH2,1 m
08.2021Kühltasche aus Kunstleder und innen transparente Lacktischdecke; Reste verschenkt1,5 m
09.2021dunkelblaue Jersey-Hose für Teddy0,5 m
09.2021Viscosestoff und Polyester-Satin aus Interlaken (CH), Titelbild2,0 m
10.2021Viscose rot-blau-weiß-gestreift und weiß mit rosa Retro-Muster, beide Made in Italy SW3,0 m
10.2021oliver Möbelstoff für Tasche SW0,5 m
10.2021Kissenbezug 80×80 cm, Kissenbezug 60×60 cm, Bezug Körnerkissen aus Bestandstoff von Ikea (aus 2008 und 2014)1,6 m
10.2021Rock aus Stretch-Satin Batik-Art1,0 m
11.2021Shirt mit Turtelneck, braun-blau0,8 m
11.2021Stoffbeutel aus rot-weiß-kariertem Stoff (als Geschenk mit Sektflasche drin)1,0 m
12.2021Burda-Shirt mit Fledermausärmeln, quergestreift NH2,0 m
12.2021French-Terry Sommersweat marineblau, Bio mit Anteil recyceltem Material SN1,5 m
12.2021beiger Stoff mit Weihnachtsmänner und mit roten Karos f. Weihnachtsbeutel KD1,5 m
12.2021reflektierender Softshell KD1,2 m
12.2021dunkelroter Samt und Jersey schwarz m. Mohnblumen verschenkt4,5 m
12.2021Weihnachtssäcke aus beigem Stoff mit Weihnachtsmännern KD0,5 m
12.2021Hüllen für Weinflaschen0,5 m
Summe54,836,95
Überschuss Zugänge17,85
Ziele 2022

In 2021 habe ich mehr gekauft, als ich vernähen oder abgeben konnte. Das möchte ich für 2022 vermeiden. Außerdem möchte ich in meinem Stoffregal ein Fach komplett frei bekommen, um Platz für Boxen für meine Garne zu bekommen. In dem Zusammenhang möchte ich mehr Platz auf meinem Nähtisch schaffen, wo ich zur Zeit die Garne aufbewahre. Vernäht werde ich die Stoffe nicht bekommen, somit werde ich einige abgeben. Dafür möchte ich als erstes stoffetauschen.com ausprobieren. Hier ist mein Account. Wenn das nicht klappt, greife ich auf die bewährten Plattformen zurück.

Abkürzungsverzeichnis:

  • AZ = Amazon.de
  • AB = Altbestand
  • BS = Burdastyle.de
  • But = Buttinette.de
  • EB = Ebay.de
  • HS = Hobbyschneiderin24.net
  • JP = JPStoffe.de
  • KD = Kruemeldesign.de
  • NH = Nadelherzen Kornelimünster
  • SH = Stoffe Hemmers
  • SN = Snaply
  • SW = Der Stoff, Würselen

Die Quellennennungen können als Werbung gedeutet werden, sind aber unbezahlt und ohne Beziehungen zur Quelle. Demnach kann der Artikel im redaktionellen Sinne völlig frei gestaltet und sowohl positive als auch negative Äußerungen über das Produkt beinhalten (mehr dazu siehe hier).

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.