Umarbeitung Kleid Joanne
Linkpartys,  Stoffregal

MMM – Umarbeitung Kleid Joanne

Letztes Jahr nähte ich das Kleid Joanne, das mir überhaupt nicht gefiel. Obwohl ich genau den beschriebenen Stoff verwendet hatte, hatte das Kleid für mich wenig mit dem in der Zeitschrift abgebildeten zu tun. Außerdem fühlte sich das Gürtelgedöns an, als würde ich einen Rettungsring mit mir rumtragen. Sofort dachte ich über eine Umarbeitung nach. Aus dem Oberteil sollte ein Shirt und aus dem Unterteil ein Rock werden. Dies erwies sich durch das breite Mittelteil als schwierig. Dann dachte ich über die Entsorgung nach, schließlich wollte ich meine Zeit mit dem Nähen von wirklich schönen Dingen verbringen.

An irgendeinem Punkt kam mir plötzlich die Idee, wie ich daraus ein wirklich schönes Kleid machen könnte. Dazu trennte ich zunächst den Tunnel für den Gürtel ab, zog das Kleid an und drapierte es solange, bis ich sah, wie es ungefähr umgeändert werden musste. Dabei bemerkte ich, dass das Mittelteil um etwa die Hälfte reduziert werden musste. Da dadurch das Kleid an Länge verlor, setzte ich einen Teil des Mittelteils an den Saum. Dann zog ich das Kleid erneut an und steckte die Seiten ab. Im Anschluss maß ich noch einmal meine Hüft- und Taillenweite und die jeweilige Höhe nach. Zum Schluss schaute ich, ob die Maße mit dem Abgesteckten übereinstimmten, brachte das Ganze in Symmetrie und nähte dies mit der Overlock nach.

Erstaunlicherweise musste ich nach der nächsten Anprobe nur im Hüftbereich eine Kurve etwas enger nähen und das Kleid passte wie angegossen. So liebe ich es und bin mir sicher, dass es diesen Sommer total oft getragen wird.

Zunächst gehe ich mit dem Kleid aber zum Me Made Mittwoch.

Neuer Blogname

Bisher hatte ich unter dem Namen Tina’s Handcrafts gebloggt. Dieser Blog-Name entstand schnell und ohne viel Überlegung. Erst als ich schon etwas Arbeit in meinen Blog gesteckt hatte, bemerkte ich, dass es einen Blog mit fast identischem Namen bereits gab. Er unterschied sich lediglich durch einen Buchstaben. Das machte die Auffindbarkeit meines Blogs etwas schwierig. Durch den Wegfall der Umleitung von tinashandcrafts.blogspot.com nach tinashandcrafts.de (ich wollte ganz von Google weg) und der Einstellung der Taschen-Themen-Linkparty, waren ohnehin viele Links tot, da kam es auf die Umbenennung auch nicht mehr an. Wer wissen möchte, was ein Venn ist, erfährt es hier.

P.S.: Ich würde gerne mehr kommentieren, aber viele Blogger-Blogs (xxx.blogspot.de) haben die Einstellung, dass man sich ohne Google-Account als Nicht-Roboter autorisieren muss, dazu muss ich teilweise bis zu 20 (zwanzig!) Bilder anklicken. Dafür fehlt mir leider die Zeit. Daher gebe ich bei Blogger-Blogs nur noch sehr sporadisch Kommentare ab. Bitte habt Verständnis dafür.

18 Kommentare

  • Anne von beswingtes Allerlei

    Na, dann willkommen mit neuem Namen 🙂

    Du hast das Kleid wirklich gerettet – besonders gut gefällt mir die Leiste unten am Rockteil, die das Muster nochmal aufgreift! Wie toll, dass es (mehr oder weniger) auf Anhieb so gut gelang und dem Teilchen die Tonne erspart geblieben ist!

    Liebe Grüße, Anne

  • Britte

    Hallo,
    Das finde ich ganz klasse, was du aus dem Kleid gemacht hast. Vor allem ist es nun tragbar. Ich kann mir gut vorstellen und aus eigener Erfahrung nachvollziehen, dass du viel Zeit in die Überlegung und Umarbeitung investiert hast und es hat sich definitiv gelohnt.
    LG, Britte

  • kuestensocke

    Was für eine Verwandlung! Sehr schön, dass Du den schönen Stoff und einen Teil Deiner Arbeit retten konntest, jetzt wirkt es alles sehr schön stimmig in der figurbetonten Form. LG Kuestensocke

    • V. vom Venn

      Vielen Dank 🙂 Ja, um den Stoff hat es mir letzten Endes am Meisten leid getan, deshalb konnte ich das Stück nicht wirklich wegwerfen 😀 Nun ist aber alles gut ausgegangen 🙂 LG Tina

  • Anja

    Hallo Tina, da bist du ja wieder! Was für eine gelungene Umarbeitung. Ein schönes Kleid ist es geworden. V vom Venn, das habe ich vor allem angeklickt, weil wir schon lange in der Gegend wandern wollen. Und im Sommer haben wir den Eifelsteig geplant, mit etwas Venn. Ganz liebe Grüße, Anja

    • V. vom Venn

      Hallo Anja! Schön mal wieder von dir zu lesen 🙂 Der Eifelsteig lohnt sich auf jeden Fall! Zwar vielleicht nicht alle Abschnitte gleich, aber insgesamt ist er eine schöne Erinnerung. Wir sind ihn vor rund 2 Jahren gelaufen. In Trier haben wir dann noch einen Tag rangehängt und uns Trier angesehen, was uns auch sehr gut gefallen hat. Inzwischen bin ich die ersten drei bis vier Teilstücke (ab Kornelimünster) schon dreimal gelaufen, weil sie direkt vor meiner Haustür liegen und immer wieder neu interessant sind. Wünsche dir ganz viele schöne Erlebnisse auf dem Eifelsteig! Ganz liebe Grüße zurück, Tina

      • Anja

        Hi nochmal, wir laufen die ersten 7 Etappen ab Kornelimünster bis Blankenheim, vorher gehe ich in Aachen in eins deiner empfohlenen Stoffgeschäfte (danke für die tolle Übersicht). Zum Glück haben wir mit Gepäcktransport…. LG Anja

      • V. vom Venn

        Hallo Anja,

        das sind sehr schöne Etappen. Einzig hinter Roetgen geht es nicht direkt durchs Venn, sondern am Venn vorbei, dass ist ein sehr langes, gerades Stück. Aber solche eher langweiligen Etappen gibt es m. E. auf jedem Steig mal. Gepäckservice ist ein Traum. Wir sind die ersten Etappen ohne Gepäck gelaufen, da wir abends immer nach Hause fuhren, aber die letzten dann mit. Das ist schon ein Unterschied. Da bin ich ja mal sehr gespannt, wie es dir gefällt.

        Auch würde ich mich über ein Feedback des Stoffgeschäftes freuen. Da bin ich ja vielleicht auch nicht immer ganz objektiv, wobei ich versuche auch die Meinungen der Nähkursteilnehmerinnen einfließen zu lassen. Aber manchmal ist es was anderes, wenn jemand das allererste Mal in so einen Laden geht, als die vor Ort wohnen und durch ständige Besuche vielleicht nicht mehr ganz objektiv sind. Wenn du nicht öffentlich schreiben willst, kannst du mich auch über die E-Mail-Adresse im Impressum kontaktieren.
        Ganz liebe Grüße
        Tina

  • Doris

    Das Kleid ist wirklich toll geworden, ohne die Vorher-Bilder würde man die Herkunft nicht erkennen!
    Zu Deinem Blogger-Problem: Das liegt daran, dass die meisten mit der Maus auf dem kürzesten Weg von A über B nach C gehen. Kleine Umwege und / oder Schlenkerchen helfen enorm.
    Versuchs mal! Liebe Grüße Doris

    • V. vom Venn

      Liebe Doris, vielen Dank 🙂
      Leider verstehe ich deine Erklärung nicht. Ich sprach davon, dass im Anschluss, wenn ich bei Blogger einen Kommentar ohne Blogger-Account eingebe, ich danach anklicken muss, dass ich kein Roboter bin. Im Anschluss erscheinen Bilder, auf denen ich z. B. Ampel, Hydranten, Busse etc. anklicken muss. Habe ich ein Bild angekreuzt, erscheint ein neues und ich muss gucken, ob dort wieder der gewünschte Gegenstand drauf ist usw. Manchmal sind die Bilder so undeutlich, dass man es nicht erkennen kann und dann fängt alles wieder von vorne an, solange, bis Blogger meint, jetzt ist alles Ordnung, dann erst wird der Kommentar hinterlegt. Mit A, B oder C kommt da nichts. Bei mir zumindest nicht.
      Liebe Grüße Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.