Tasche Dina
Linkpartys,  Stoffregal

Einkaufsbeutel

Letzte Woche Samstag war ich wieder im Nähunterricht. Eigentlich wollte ich meinen Rock fertigstellen, aber alle Overlocks waren belegt und ein Alternativprogramm musste her. Da entdeckte ich in einer Ecke einen schönen geschwungenen schmiedeeisernen Kleiderständer mit Schuhablage. Auf dem Kleiderständer hingen S-Haken und daran Einkaufsbeutel. Auf der Schuhablage lagen haufenweise schöne Stoffe. Ein Schild hing dabei: „Wenn du beim Einkaufen auf Tüten verzichtest, schenke ich dir den Stoff um einen Einkaufsbeutel zu nähen.“ Mir fiel ein Stoff mit Mini-Monstergesichtern ins Auge und so nähte ich einen Einkaufsbeutel. Ich wollte mir sowieso schon lange einen nähen, da ich meine Dosen fürs Mittagsessen immer in hässlichen Stoffbeuteln mit Firmenaufdrucken transportierte. Am Ende war der Einkaufsbeutel aber so schön, dass ich ihn nicht für meine Mittagsessendosen nehmen wollte, da hin und wieder schon mal etwas ausläuft und man nicht sicher sein kann, dass man die Flecken rauswaschen kann. Also nähte ich mir gestern noch einen zweiten aus Stoff vom Einrichtungshaus-Schweden mit schwarzem Innenfutter. Die Tasche ist dann nicht ganz so empfindlich.

Und weil die Idee so schön war und ich mich über diese Nähaktion so riesig gefreut hatte, kommt die Tasche beim Freutag rein 🙂

Tasche Dina

Im Webrand des Stoffes fand ich einen Hinweis auf das Alter des Stoffes. Er stammt aus 2011! So lange lag er also schon da! Und er liegt nicht alleine das. Jedes Mal, wenn ich in das Einrichtungshaus fahre, muss ein Meter von dem neusten Design mit und zu Hause wird der Stapel immer größer. Schön also, dass endlich mal ein Stück verarbeitet werden konnte.

Der Schnitt stammt von meiner Nählehrerin, ist aber sehr einfach selbst zu entwerfen. Hier hatte ich mich mal eine Anleitung für eine ähnliche Tasche, allerdings mit anderem Boden gebloggt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.