Stoffecke Wolbeck
Stoffregal,  Unterwegs,  Vintage

Zu Besuch bei Stoffecke Wolbeck in Münster

Eine Bloggerin erzählte mir von dem Lagerverkauf Wolbeck in Münster und als ich vor einigen Tagen auf der Durchreise war, machte ich dort Halt. Im Vorfeld war es etwas schwer, die Öffnungszeiten zu erfahren, da ich den Namen des Ladens nicht kannte und „Lagerverkauf Stoffe Münster“ in die Suche eingab. Darüber fand ich nur den Blogartikel von Piek und Fein. Auch wenn der Artikel zwei Jahre alt war, verließ ich mich auf die Öffnungszeiten und stellte fest, dass sie immer noch stimmten.

Die Anschrift ist: Hiltruper Str. 22b in 48167 Münster. Die Info von Piek und Fein, dass sich der Lagerverkauf hinter einem Drogeriemarkt befindet, war hilfreich. Außerdem sind Schilder aufgestellt.

Läuft man auf die Halle zu, denk man zuerst, man ist falsch. Von Stoffen keine Spur. Große Überseecontainer stehen vor der Halle. Bereits in den Containern geht die Schnäppchenjagd los. Hier heimste ich Jeanscoupons ein und Zuschnittreste für das Taschennähen.

Weiter ging es in der Halle. Ich musste mir erst Orientierung verschaffen. Das war nicht leicht, da mich die unendliche Auswahl überforderte. Ich suchte vor allem Futterstoffe explizit für Handtaschen (etwas dicker als herkömmliche Futterstoffe) und wurde in einer Ecke mit Kisten voller Zuschnittresten fündig.

Später schlenderte ich durch die gesamte Halle. Hier gab es Bettwäsche-Zuschnitte von Joop, Futter von Gerry Weber und viele andere bekannte Marken. Auch Bekleidungsstoffe auf Rollen, die z. B. an einem Ende einen Wasserschaden hatten. Muster und immer wieder (Fehl-)Zuschnitte (einzelne Kleidungsteile z. B. das Rückenteil).

Als ich mit meiner Ausbeute zur Kasse ging, kassierte der Chef persönlich und war sehr großzügig in seiner Berechnung. Mit einer vollen Tasche voller „Schätze“ ging ich zum Auto.

Es gibt Leute, die lieben diesen Lagerverkauf, andere finden ihn ätzend. Als alte Flohmarktgängerin kann mich ja nichts so richtig schocken, somit fand ich ihn gut. Er ist zwar sehr unübersichtlich, unsortiert und fern ab von manch einem durchgestylten Stoffladen, aber ich finde es großartig, dass hier Abfall und Versicherungsschäden der Bekleidungsindustrie eine zweite Chance auf Verbrauch erhalten und nicht auf dem Müll landen. Daher von mir einen Daumen hoch!

Edit: Inzwischen habe ich erfahren, dass es eine regelmäßig gepflegte Facebookseite der Stoffecke Wolbeck gibt, aus der auch die Öffnungszeiten ersichtlich sind. Außerdem werden bei Google-Maps die Öffnungszeiten eingepflegt (war damals noch nicht so).

Die Quellennennungen können als Werbung gedeutet werden, sind aber unbezahlt und ohne Beziehungen zur Quelle. Demnach kann der Artikel im redaktionellen Sinne völlig frei gestaltet und sowohl positive als auch negative Äußerungen über das Produkt beinhalten (mehr dazu siehe hier).

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.