Pfaff Nähmaschine
Maschinenpark,  Stoffregal

Gestreifte Jogginghose – nach Vorbild einer gekauften Jogginghose

Hier hatte ich bereits meine erste Jogginghose vorgestellt. Sie ist aus einem Schnitt von einer gekauften Jogginghose, deren Stoff sich langsam auflöste und bevor sie sich ganz auflöste, habe ich sie einfach zerschnitten. Mit diesen dadurch gewonnen Schnittteilen war es sehr einfach eine perfekt passende Jogginghose zu schaffen. Und weil sie mir so gut passte und gefiel, habe ich gleich noch eine zweite genäht.

Bei der Stoffauswahl hatte ich professionelle Beratung 😉 Als Beratungshonorar gab es ein kleines Dreieckstuch aus dem gleichen Stoff (hinten mit einem Kam Snap geschlossen).

Alle Nähte innen habe ich mit der Overlock genäht, aber die Säume am Bein habe ich mit der Pfaff 362 genäht, die seit Ostern bei mir wohnt. Bisher stand sie nur rum, weil es einfacher ist, auf der Nähmaschine zu nähen, mit der man immer näht (meine Gritzner). Nun hatte ich aber Nähbesuch und da lag es nahe, auf dieser Maschine zu nähen und ich muss sagen, ich bin begeistert! Der Transport ist phänomenal und sie ist ultra leise. Man merkt ihr ihre fast 60 Jahre echt nicht an. Sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich sie nutze!

Eine genauere Beschreibung dieser Maschine folgt….

Jogginghose gestreift
Jogginghose gestreift

Schnittmuster: s. Text oben

Stoff: gestreifter und gepunkteter Jerseystoff gekauft vor ca. 2 Jahren bei der Stoff-Magie (da hieß der Laden noch Stoffinsel).

Verlinkt bei: Freutag

2 Kommentare

    • V. vom Venn

      Hallo Natalia,
      die Hose ist mit der Overlock genäht. Die Pfaff habe ich nur für die Säume genutzt. Säume in Jersey kann man gut mit einem Zick-Zack-Stich umnähen. Dafür muss der Transport akkurat arbeiten und der Jersey darf nicht am Nähfuß kleben bleiben. Beides gewährleistet die Pfaff.
      LG Tina

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert